Erster Österreichischer Naturheilverein

Über 100 Jahre im Dienste der Volksgesundheit

DEZ
08

Tanzend die eigene Mitte finden – Meditative Kreistänze zu Bachblüten, Heilkräutern und Natur

Am 08.12.2019
um 15:00
Am: 08.12.2019
um: 17:00
Preis
Preis: 12,00€
Veranstaltungsort
Vortragssaal, 1. Österr. Naturheilverein
Straße: Esterhazygasse 30/1-2
PLZ: 1060 Ort: Wien
Bundesland: Wien
Land: Österreich
Vortragende: Mag. Heidemarie Walbert
Preis: € 12,-
Anmeldung: Offene Gruppe, daher ohne Anmeldung
Weitere Informationen über Veranstaltungen und die nächsten Bachblütentänze-Ausbildungen in Wien finden Sie unter www.bachbluetentaenze.at
 
 

Tanzend die eigene Mitte finden – Meditative Kreistänze zu Bachblüten, Heilkräutern und Natur

mit Heidemarie Walbert

Einmal pro Monat tanzen wir im Naturheilverein Meditative Kreistänze zu Bachblüten, Heilkräutern und Natur. Ruhige aber auch schwungvolle Tänze bringen uns durch ihre strukturierte Form, die Musik und nicht zuletzt durch die Energie der Bachblüten und Heilkräuter in Balance. Ausgerichtet auf die Kreismitte, entdecken wir unsere innere Mitte als Quelle unserer Kraft, Freude und Weisheit. Durch unser gemeinsames Tanzen entsteht ein Energiefeld, das heilsam auf die Gruppe als Ganzes sowie auch auf jede einzelne TänzerIn wirkt. Wir können ein Gefühl der Verbundenheit mit der Gemeinschaft, mit der Natur und dem ganzen Kosmos erleben.

Im Tanz innere Ruhe finden
Viele Menschen verbinden mit dem Begriff Meditation ruhiges Sitzen oder Liegen. Doch Tanzen und Meditation sind nur scheinbare Gegensätze. Ich erlebe immer wieder, Bewegung macht es für viele Menschen einfacher, innerlich zur Ruhe zu kommen. Das gilt vor allem für Meditationsneulinge. Wir beginnen daher jeden Tanznachmittag mit einigen schwungvollen Tänzen, um Stress und Anspannung abzubauen.

Bachblütentänze sind getanzte Blütenenergien
Seit vielen Jahren begleiten mich Bachblüten sowohl auf meinem eigenen Entwicklungsweg als auch bei meiner Arbeit als Energetikerin. Da mir nicht nur die Blüten sondern auch die Bachblütentänze sehr am Herzen liegen, stehen immer einige dieser schönen und einfachen Tänze am Programm. Tanzend bekommen wir einen unmittelbaren Zugang zur Energie der Blüten. Während Informationen aus Büchern, Broschüren und Vorträgen vor allem unseren Verstand ansprechen, berühren die Tänze direkt unseren Körper und unsere Gefühle.

Der englische Arzt Dr. Edward Bach fand 38 wild wachsende Pflanzen deren Schwingungen die seelische Gesundheit fördern und damit körperlichen Erkrankungen vorbeugen. Den Bachblüten wurden später von der lettischen Tanzpädagogin Anastasia Geng Kreistänze zugeordnet, die wie die Bachblüten-Essenzen harmonisierend auf Körper, Seele und Geist wirken. Zum einen sind es Originaltänze aus der baltischen Folkloretradition, zum anderen hat Anastasia Geng aus Folkloreelementen eigene Tänze geschaffen, die Energie und Thematik der jeweiligen Bachblüte ausdrücken. Zum Beispiel hilft die Bachblüte Holly negative Emotionen, wie Ärger, Wut, Hass, Eifersucht zu transformieren, sodass wir wieder unser Herz öffnen können und liebe- und verständnisvoll sein können, wie es unserem wahren Wesen entspricht. Im Tanz für Holly drücken wir die Herzöffnung symbolisch durch Gesten und Schrittfolgen aus.  

Sowohl Bachblüten als auch Tanzen fördern unser Wohlbefinden. Bachblütentänze sind daher angenehme Möglichkeit etwas für die Gesundheit zu tun.

Wer gehen kann, kann auch tanzen
Sie sind in unserem Tanzkreis herzlich willkommen! Um mit uns zu tanzen, brauchen Sie keine Tanzerfahrung und auch keinen eigenen Partner. Wir tanzen in der Gruppe. Alle Tänze werden vorgezeigt und angeleitet. Kommen Sie einfach vorbei und tanzen Sie mit uns!



Tanzleiterin: Mag. Heidemarie Walbert
Ich studierte Sozial- und Wirtschaftswissenschaften und arbeitete ungefähr 10 Jahre im Marketing. Schon damals interessierte ich mich für Meditation, Spiritualität und energetisches Heilen. Nach der Geburt meines zweiten Kindes machte ich mein Hobby zum Beruf. Seit 2005 arbeite ich als Energetikerin mit eigener Praxis im 9. Bezirk in Wien, www.ganz-gesund.eu.

Über die Bachblütentherapie fand ich zum Tanzen. Bei Marianne von Schwichow absolvierte ich in Deutschland die Ausbildungen „Bachblütentänze nach Anastasia Geng“ und „Heilkräuter- und Baumtänze“. Seither nehme ich immer wieder an Tanzseminaren und Fortbildungen bei verschiedenen TanzleiterInnen teil, wobei ich mich besonders für Kreistänze interessiere, die sich mit Naturthemen beschäftigen, z.B. Mondphasen, Wasser, Jahreszeiten, Himmel – Erde, die 4 Elemente, etc.

Seit 2005 leite ich Tanzgruppen, seit 2007 mit meiner Kollegin Brigitte Kamenski die Ausbildung „Bachblütentänze“.

 

Sekretariat: Do. 17.00 - 18.30 Uhr
Sekretariat und Vortragssaal: Esterhazygasse 30, A-1060 Wien Telefon: 0664 /372 72 66 (Mo, Mi, Do 9­-12 Uhr), Fax: 01 / 5224548148

Impressum| Kontakt | Home | Newsletter Anmeldung