Erster Österreichischer Naturheilverein

Über 100 Jahre im Dienste der Volksgesundheit

OKT
06

Die Kraft des Waldes – Magie und Wirklichkeit

Am 06.10.2020
um 18:30
Am: 06.10.2020
um: 21:00
Preis
Preis: 8,00€
€ 5 für NHV-Mitglieder
Veranstaltungsort
Vortragssaal, 1. Österr. Naturheilverein
Straße: Esterhazygasse 30/1-2
PLZ: 1060 Ort: Wien
Bundesland: Wien
Land: Österreich
Veranstalter
Erster Österreichischer Naturheilverein
E-Mail: info@naturheilverein.at
Anmeldung:
Per Fax: 01 / 5224548148
Per E-Mail: info@naturheilverein.at


Eintritt: € 8,00 / NHV-Mitglieder: € 5,00
Vortragende: Mag. Claudia Füreder
 

Die Kraft des Waldes – Magie und Wirklichkeit



Äußere Ablenkung und permanente Aktivität verhindern oft das Erleben von Freiheit und Leichtigkeit des Augenblicks. Neue Studien bestätigen: Nicht der Stress allein, sondern vor allem das „Getrennt-sein“ von der Natur macht uns krank. Die Menschheit hat fast immer in sehr engem Kontakt mit der Natur gelebt, erst seit vergleichsweise kurzer Zeit ziehen wir uns im Sommer in klimatisierte Räume zurück und meiden die Frische des Waldes, Bäume werden gefällt, weil sie uns die Sonne stehlen. Eine Denkweise, die veranschaulicht, wie sehr wir die Natur zunehmend als Bedrohung anstatt als Kraftort wahrnehmen. (aus Storl, „Wir sind Geschöpfe des Waldes“)

Dass ein Aufenthalt im Wald die Aufmerksamkeits- und Konzentrationsfähigkeit steigern kann wurde inzwischen von der Umweltpsychologie in diversesten Studien bestätigt. Die „Waldtherapie“ findet in vielen Therapieeinrichtungen bei Stress- und chronischen Schmerzpatienten mittlerweile vermehrt Verbreitung.

Gleiche Erfolge lassen sich aber auch durch Tiefenentspannung und damit verbundener Visualisierung eines Aufenthaltes im Wald erzielen. Kurze Tagträume bereichern unsere Seele - sie entkrampfen uns physisch und psychisch. Dadurch werden innere Suchprozesse angeregt und es kann vorkommen, dass man nach einem Spaziergang durch den Wald ob in Realität oder imaginär mit einem Lösungsansatz beschenkt wird.

Wie wäre es nun für Sie – ich lade Sie ein, sich ein wenig Zeit für einen kleinen Tagtraum zu nehmen… fünf Minuten… ja, was wäre, wenn Sie genau in diesem Moment über weiches Moos wandern würden, den Duft des Waldes über Ihren Atem in sich aufnehmen und lauschen… wie die Geräusche der Vögel und des Windes beginnen, Ihnen ihre Geschichten vom Leben im Wald zu erzählen, vom Kreislauf der Natur, in den Sie eingebunden sind mit all Ihren Sinnen. Sie brauchen sich nur wieder ein klein wenig dafür Zeit nehmen um einzutauchen in den Wissensschatz und in die Magie, die sie täglich umgibt…

Schon als Kind verbrachte ich sehr viel Zeit in Wald und Garten, gemeinsam mit einer Wildkräuterfee, meiner Großmutter. Dennoch trage ich das Verständnis zweier Welten in mir, die ich nicht beurteilen möchte. Die Zweite ist die Welt meiner Mutter, einer wahren Meisterin des ökologischen Gemüseanbaus - die es liebt, wenn alles seine Ordnung hat und daher im Rest des Gartens den Englischen Rasen bevorzugte, um mit Hingabe gegen Löwenzahn, Schafgarbe und Brennnessel anzukämpfen… auch das darf sein. Gemüse wächst nicht, wenn sich zu viel dazwischen mischt. Bei der Vielfalt gibt es kein entweder oder. Setzen wir auf Vielfalt und graben wir die wilden inneren Anteile in uns wieder aus und machen wir Platz für einen Teil in unserem inneren Garten, wo neben der Ordnung auch die innere Wildnis gedeihen darf.

Es ist mir eine Freude, Interessierte beim (Wieder-) Entdecken dieses inneren Wissensschatzes zu begleiten.

Claudia Füreder



Mag. Claudia Füreder
Klinische- und Gesundheitspsychologin, Hypnosepsychotherapeutin
Dornbacherstrasse 101/Tür 6, 1170 Wien
www.trancewerkstatt.com, E-Mail: fuereder@trancewerkstatt.com, Tel: +43 650 4488648

Neue Studien bestätigen: Nicht der Stress allein, sondern vor allem das „Getrennt-sein“ von der Natur macht uns krank. Bei leichten psychischen Krisen kann allein schon die Imagination, also die Vorstellung der inneren Verbundenheit mit der Kraft der Natur Erleichterung bringen. Dies wurde in diversesten Studien zu meditativen Reisen bestätigt.

Schon als Kind verbrachte ich jede freie Minute im Wald – was ich dort erlebte prägte mein ganzes Wesen. Mythen, Märchen und Sagen faszinieren mich seit ich denken kann. Auch heute noch finde ich meine Balance und Kraft immer wieder in der Natur – bei einem Spaziergang durch die Stille des Waldes oder durch einen kraftvoll magischen Tagtraum – es ist mir eine Freude, Interessierte beim Entdecken dieses inneren Wissensschatzes zu begleiten. Ich freue mich auf Sie!




 

Sekretariat: Do. 17.00 - 18.30 Uhr
Sekretariat und Vortragssaal: Esterhazygasse 30, A-1060 Wien Telefon: 0664 /372 72 66 (Mo, Mi, Do 9­-12 Uhr), Fax: 01 / 5224548148

Impressum| Kontakt | Home | Newsletter Anmeldung